Home  Super Pulp   Bücher  Autoren  Über Uns  Kontakt

Für uns schreiben ... 


Erik R. Andara 

schleicht sich nachts auf die andere Seite, um Material für seine Geschichten zu sammeln. Zuletzt wurden seine Storys und Illustrationen in Ausgaben des "Visionariums" und des "IF - Zeitschrift für angewandte Fantastik" publiziert. 

Andaras erste Geschichtensammlung wurde im Februar 2018 unter dem Titel "Am Fuß des Leuchtturms ist es dunkel" im Whitetrain-Verlag veröffentlicht. Sein Debütroman "Im Garten Numen" kam im Mai 2019 heraus. Im Herbst 2020 erschien seine Novelle "Hinaus durch die zweite Tür" im BLITZ-Verlag. Für SUPER PULP schreibt er nicht nur, sondern zaubert auch das eine oder andere kunstvolle Cover ... (SP #2, 5)

--------------------

John Aysa, 

das schwarze Schaf aus Neuseeland, lebt in Niederösterreich. Er bezeichnet seine Werke als fiese Miststücke von Geschichten und wünscht dem Autorenstand Groupies, wie sie einst Rockstars hatten. 

Sein Roman "Prinzessin" war ein Bestseller, sein Buch "Höllenbrut" ein Überraschungserfolg. Der Roman "Der Widerliche" trägt den Inhalt im Titel. Aysa ist gutmütig, bis er es nicht mehr ist. Zentrale Anlaufstelle seines Online-Daseins ist seine Website ... (SP #1, 6)

--------------------

George T. Basier,

1969 in Wedel bei Hamburg geboren, hat einen Teil seiner Jugend auf den Handelsschiffen seines Vaters verbracht und studierte Mathematik und Elektrotechnik. In seiner Freizeit zieht es ihn immer wieder in die Natur und in ferne Länder. Seit seinem sechzehnten Lebensjahr sucht er die sportliche Herausforderung im Wandern und im Gewichtheben. Mit dreißig fing er an zu schreiben. Sein erster Roman "Der Killer und die Hure" wurde auf Anhieb ein Achtungserfolg im Genre. (SP #1, 7)

Homepage

--------------------

Charly Blood

aka Werner Skibar entdeckte schon als Kind seine Liebe zu Comics - besonders zu den "Gespenster Geschichten". Es war daher nur eine Frage der Zeit, bis er wahre literarische Klassiker wie "Larry Brent", "Dämonenkiller", "Damona King" und "Der Hexer" zu verschlingen begann. 

Mit "Morbus" hat Charly Blood seine eigene Serie begründet, die den Vorbildern durchaus huldigt, wenn auch mit erfrischend regionalem Bezug zur unheimlichen Wiener Sagenwelt ... (SP #2, 4, 5, 6, 8, 9, 10, 12, 13)

Morbus auf Facebook 

--------------------

Martin Compart

ist unter Genrekennern spätestens seit Herausgabe der legendären DuMont-Noir-Reihe bekannt und beliebt. Neben seiner journalistischen Tätigkeit war er Herausgeber der Ullstein-Krimireihe und der von ihm konzipierten Reihen "Abenteuer" und "Populäre Kultur". 

Für den Verlag Bastei-Lübbe entwickelte er u. a. die "Schwarze Serie". Zudem drehte er Features für ZDF und NDR und wurde zweimal mit Drehbuchpreisen ausgezeichnet. (SP #1, 2, 5, 6, 8, 9, 10, 13) 

Homepage

--------------------

Jan Gardemann,

1961 in Hamburg geboren, verheiratet, drei Kinder. Zuerst als Grafiker/Modedesigner tätig. Seit 1991 freiberuflicher Autor, schuf die Serie "Das magische Amulett", schrieb für "Jessica Bannister", "Jerry Cotton", "Dorian Hunter" und ist Mitautor der SF-Serie "Ren Dhark"; seine Kurzgeschichten erschienen in "Nova", "phantastisch!", "Visionen", "c t", "Space View" und einigen Anthologien. Zeitweilig war er für das Magazin "phantastisch!" als Story-Redakteur tätig und spielte fünf Jahre lang Schlagzeug in einer lokalen Reggae-Band. Sein Roman "Der Remburg Report" und die c t-Story "Techne" wurden 2010 für den Deutschen SF-Preis nominiert. (SP #4)

Facebook

--------------------

Marc Gore

lebt in Bremen, ist Autor von Splatterpunk-Stories und spielte in der Splatterkomödie "Der König der Kannibalen" einen blutrünstigen Menschenfresser. 

Weil er bereits zur Schulzeit Aufsätze wie "Kakerlakenfraß" und "Blutrache der Geschändeten" verfasste, darf er als "zum Pulp-Autor geboren" gelten. Wer mehr von ihm lesen will, sucht im einschlägigen Buchhandel zum Beispiel nach seinen Story-Sammlungen "The Terror Compilation" und "Grindhouse Splatter" oder nach der "Fleisch-Reihe" aus dem Eldur-Verlag. (SP #2, 3, 8, 12)

Facebook

--------------------

Stefan Hensch,

Kaffeejunkie, Büchertyp, Familienmensch, Retrogamer. Über Stefan Hensch könnte man wohl einiges sagen, aber er ist garantiert nicht normal. 

Er wollte mal ein konservatives Leben führen: Anständiger Job mit sicherem Einkommen, zum Ausgleich mit regelmäßigen Alkoholexzessen, Urlauben, da wo man eben Urlaub macht, und Hobby zwischen Sportverein und Garten. Doch dann kam der Alltag und hat ihn davon geheilt. Ein Apfelbaum baut Äpfel und ein Autor hämmert Manuskripte zusammen. Hensch konstruiert Pulp (z.B. für Bastei, die Edition Baerenklau ... und natürlich für uns!), denn wofür sollte er sonst leben? (SP #3, 4, 5, 6, 8, 9, 10, 12, 13) 

Homepage

--------------------

Oliver Müller,

1983 in Marl geboren, hat vor ein paar Jahren das Schreiben für sich entdeckt. Seit mehr als zwei Jahrzehnten Fan von Heftromanen, gehört er heute selbst zum Autorenteam der Bastei-Lübbe-Serien "Geisterjäger John Sinclair", "Professor Zamorra - Meister des Übersinnlichen" und "Maddrax - Die dunkle Zukunft der Erde".  

Im Bereich Science-Fiction erschienen zwei Romane in der Serie "Deinoid XT" im Verlag Peter Hopf, ansonsten schrieb und schreibt er auch für Raumschiff Promet, Rex Corda und Ad Astra. Wenn er die Zeit findet, schreibt er gerne Kurzgeschichten, was diverse Veröffentlichungen in Anthologien und seine Auszeichnung mit dem Vincent Preis 2018 in der gleichnamigen Kategorie beweist. Die übrige Zeit widmet er seiner Sammlung von Tausenden Heftromanen und Hörspielen, die er bis zur Rente weder komplett lesen noch hören wird. (SP #9, 10, 12, 13)

Facebook

--------------------

Marco Rauch,

1984 geboren, lebt und arbeitet in Wien, Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft. Seit 2010 Chefredakteur für Film und Kino beim Online-Magazin "pressplay". Bereits während der Schulzeit erste Kurzgeschichten und längere Erzählungen. 2013 Veröffentlichung des Romans "Hard Boiled" im Koios Verlag. 2016 erschien die Kurzgeschichte "Willkommen in Wien" im Stadtform Magazin, 2019 folgte auf deutsche-science-fiction.de die Kurzgeschichte "U69". (SP #4, 8, 12, 13, 14) 

Facebook

--------------------

r.evolver

ist Journalist, Mediendesigner, Schauspieler, Regisseur, Autor, Boxer, Gitarren- und Revolverheld, (manchmal) Privatdetektiv ... und der Herausgeber von SUPER PULP. Mit der Urversion seines Erstlings "The Nazi Island Mystery" debütierte r.evolver 1999 in der Netzzeitschrift EVOLVER als erster Online-Romanautor Österreichs. (SP #1, 2, 4, 8, 12, 13) 

Die Pulp-Abenteuer seine Heldin Kay Blanchard erscheinen seit 2019 in der SUPER PULP (Paperback) EDITION ...

Facebook

--------------------

Irene Salzmann

darf als Veteranin der deutschsprachigen SF-Szene gelten. Sie berichtete jahrelang in verschiedenen Fanzines und schrieb zahlreiche Bände der klassischen und übrigens auch empfehlenswerten Science-Fiction-Abenteuerserie "Rettungskreuzer Ikarus". Fünf ihrer Storys erschienen in der Storysammlung "Der verbotene Planet" (Heftroman "Ad Astra 30"). Außerdem ist sie Herausgeberin der elektronischen Literaturzeitschrift "Rattus Libri". (SP #2, 6) 

--------------------

Helmuth Santler,

Jahrgang 1964, ist Schreibender von Kindesbeinen an. Nach der Matura siedelte sich der gebürtige Villacher in Wien an, wo er erste Erfahrungen als Berufsschreiber sammelte.

Sein Portfolio umfasst heute neun Printtitel als Autor, mehr als zwanzig als Übersetzer und ein gutes Dutzend als Lektor bzw. Korrektor. Auch journalistisch hat er sich in der Buchwelt angesiedelt: Er verantwortet die "Agenda Lesen", leseförderliche Jugendliteratur-Rezensionen im "Standard". (SP #1, 9) 

Homepage

--------------------

Philipp Schaab

wurde am 13. September des Jahres 1984 am westlichen Rande des sagenumwobenen Odenwalds geboren. Er studierte Religionswissenschaft, Mittlere und Neue Geschichte sowie Geographie in Heidelberg und Krakau, weshalb er sich auf Latein "Meister der Künste" nennen darf. 

Seit 2006 erscheinen seine Gedichte, Geschichten und Essays mehr oder weniger unregelmäßig in Anthologien und Zeitschriften. (SP #1, 3) 

Philipp Schaab bei derFreitag

--------------------

Michael Sonntag,

geboren 1978. Schreibt Gedichte, makabre Kurzgeschichten und härtere Erotik. Wenn er nicht gerade literarisch aktiv ist, graviert er Glas, modelt für Akt- und Erotikprojekte und ist Statist an der Chemnitzer Oper. 2007 gründete Sonntag eine eigene Kunstgalerie. Der kreative Nonkonformist verletzte sich beim Aufwärmen für sein erstes Wrestlingmatch, was jede weitere Aktivität auf diesem Gebiet beendete. Dafür ist er seit 2017 Vocalist der EBM-Band STAUBTANZ. Sonntag sammelt Erotika, Superheldencomics, Heftromane. (SP #4, 6) 

Facebook  

--------------------

Thomas Williams 

ist Horror-Autor und lebt mit seiner Frau in Bielefeld (- das es eben doch gibt!). Er ist in über 30 Anthologien veröffentlicht worden und schreibt u. a. für die Serie "John Sinclair". 2017 wurde seine Kurzgeschichte "Clown-Syndrom" beim Vincent Preis mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Seine Geschichten sind bekannt für ihren blutigen Inhalt und schwarzen Humor. (SP #2, 4, 5, 6, 8, 9, 10, 12, 13) 

Facebook 

--------------------

Andreas Winterer

Autor, Journalist, Schriftsteller, Blogger, Kolumnist, SEOist, Storyteller. 

Schreibt Science-Fiction-Bücher und -Geschichten u.a. für Begedia, Evolver Books, Schwarten, Shayol, Phantast, p.machinery.Artikel über Astronomie, Digitale Dinge, IT-Security, Nachhaltigkeit, Netzkultur, Popkultur u.a. für ahead, Chip, Phoenix, SPACE Magazin, SuperIllu, T3, Telepolis/heise.de, Tomorrow, WIRED, Wissen, ZDF/heute.de, ZYN!.

Roman "Cosmo Pollite" (2000 als bester SF-Roman nominiert für: DSFP, Kurd-Laßwitz-Preis).

Letztes Buch: Storysammlung "Scott Bradley": schräge Kurzgeschichten über politisch unkorrekte Abenteuer bei der Sternenflotte am Beispiel des trinkfesten und rauflustigen Weltraum-Haudegen Commander Scott Bradley.

Letzte Story: "Galactic Tentacles" für Anthologie "Gamer" - das Abenteuer seines Weltraumhelden Cosmo Polite, "Zwischenfall im InterStellar Express", erschien in der legendären Nummer 1 unseres Magazins. Für die Originalversion von SUPER PULP 3 (EVOLVER BOOKS) schlüpfte Winterer in die Rolle des Herausgebers ... (SP #1, 3) 

Homepage

--------------------

Tony Wood

ist das Pseudonym eines österreichischen Journalisten und Drehbuchautors (Drehbuchpreis der Stadt Salzburg inklusive!), dessen Liebe aber schon immer der Pulp- und Genre-Literatur galt. 

Folgerichtig verdingte er sich so bereits zwischen 2000 und 2004 als Auftragsschreiber für das BAZAR Kontakt Magazin (BKM) und veröffentlichte dort insgesamt 41 trashige und sexlastige Stories rund um den trinkfesten Privatdetektiv Frank Diggler. 

Laut Wood entstanden die Stories meist während oder nach ein paar Drinks (und finanzierten eben diese). Aber das ist noch nicht alles, denn nach der Wiederveröffentlichung der "Frank Diggler"-Abenteuer in Buchform (bei EDITION SUPER PULP natürlich!) hat Wood im wahrsten Sinne des Wortes Blut geleckt. Er arbeitet bereits an neuen schrägen Pulp-Geschichten und - unter seinem bürgerlichen Namen Anton Preinsack - an seiner Serie "Vienna Horror Stories". Demnächst in diesem Theater! (SP #3, 6, 10) 

Facebook

--------------------

Vertigo Stray Cat

schreibt, lebt und arbeitet in Köln. Wann immer sie Zeit hat, jagt sie nächtlichen Gedanken auf einsamen Straßen hinterher und spielt mit ihnen, bis sie lohnende Beute findet. In den frühen Morgenstunden trägt sie ihren Fang nach Hause, um dann im Schutz der Sonne zu schlafen. Außerdem wetzt sie gerne die besserwisserischen Krallen als Lektorin. Ein Überblick über bisherige Veröffentlichungen und anderweitige Umtriebe findet sich auf ihrer Homepage. (SP #9, 10, 12, 13)